2018

Leipziger Landratten auf hoher See

Wie die Sippe „Skogkatt“ aus dem Stamm LEO einen Stufenübergang feierte

Eine ganz besondere Aktion  – Landratten fahren zur See – und ein ganz besonderes Ereignis hatte die Sippe „Skogkatt“ aus dem Stamm LEO in Leipzig kombiniert. Der Segeltörn mit dem Segelschiff „Mytilus“ ab Flensburg sollte einstimmen auf den feierlichen Stufenübergang einiger Stammesmitglieder von der Wölflingsstufe in die Pfadfinderstufe. Das Erlebnis der einwöchigen Fahrt übers Meer unter fachlicher Führung trug intensiv bis ins anschließende Zeltlager, wo man den Stufenübergang unter Anwesenheit aller (!) aus Leipzig angereisten Elternteile feierlich begang.         

Der Segeltörn war ein großes Abenteuer. Und das hat die Sippe dazu aufgeschrieben:Wir trieben im seichten Wasser dahin, wurden von Wind und Wellen übers Deck gejagt, manövrierten Halsen und Q-Wenden, lachten, sangen, lagen mit flauem Magen an die Reling gedrückt, lasen fast die komplette „Brautprinzessin“, speisten königlich, lernten jede Menge über das Wetter, Hochs, Tiefs und Winde, über Koordinaten und wie man die Pinne bedient. Wir studierten das Logbuch, ließen unsere Flagge wehen, beobachteten Möwen beim Krabbenschmaus, sahen dänische Kleinstädtchen, schrubbten das Deck, sahen wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge, maßen unsere Kräfte mit dem Skipper, hissten, fingen und falteten Segel. Wir legten an Häfen an oder ankerten in Buchten, schliefen an Deck, küssten das Meer, sahen Sternschnuppen und beobachteten das Meeresleuchten…wir hatten einfach einen unvergesslichen Törn! 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 200 Euro.

###PIWIK###